Gaby Wentland
Gaby Wentland Allianz

Neuigkeiten

Freikirchliche Verstärkung bei Evangelischer Allianz

Der Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA) wächst. Mit Christoph Stiba und Gaby Wentland ziehen der Generalsekretär der Baptisten und die Preisträgerin des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger in das Gremium ein. Neu dabei ist auch die Pastorin Regina Gaßmann.

Wie Generalsekretär Hartmut Steeb am Montag mitteilte, hat die 49-jährige Gaßmann die Berufung für eine sechsjährige Amtsperiode angenommen, die der Hauptvorstand Ende März beschlossen hatte. Die in Stuttgart geborene Mutter von drei Kindern lebt seit 30 Jahren in Hamburg und leitet dort die 2005 von ihr gegründete Christus-Gemeinde Barmbek-Nord. Sie ist zudem Bezirksleiterin der Evangelischen Allianz in Barmbek und Beraterin der Alpha-Glaubenskurse.

Mit dem 46-jährigen Christoph Stiba, dem Generalsekretär der mitgliederstärksten Freikirche Deutschlands, dem Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, ist neben dem Bund Freier evangelischer Gemeinden und dem Mülheimer Verband eine dritte Freikirche durch ihren Leiter im Hauptvorstand der DEA vertreten. Stiba war seit 2009 Leiter des Dienstbereichs Mission in seinem Gemeindebund, dessen Präsidium er von 2005 bis 2009 angehörte. Die große Stärke der DEA sieht er nach seinen eigenen Worten in den örtlichen Allianzgruppen, die es an gut 1.100 Orten in Deutschland gibt.

Menschenrechtlerin Gaby Wentland ebenfalls dabei

Außerdem verstärkt den DEA-Hauptvorstand die 56-jährige Hamburgerin Gaby Wentland. Die Menschenrechtsaktivistin lebte 16 Jahre mit ihrer Familie in mehreren Ländern Afrikas und führte dort christliche Projekte durch. Seit 1995 ist sie wieder in Hamburg, wo sie 2011 den Verein MISSION FREEDOM gründete. Die Organisation setzt sich gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution ein. Gemeinsam mit ihrem Mann Winfried leitet sie die Freie Gemeinde Neugraben, die dem Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden angehört. Als Vorsitzende von MISSION FREEDOM erhielt sie im Februar den Bürgerpreis 2013 des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger.

Nach der Annahme dieser Berufungen hat der Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz 60 Mitglieder. Sie kommen aus 13 verschiedenen evangelisch geprägten Denominationen. Etwas mehr als die Hälfte, 31, gehören einer Evangelischen Landeskirche an. (pro)

Foto: Deutsche Evangelische Allianz

22. April 2014